Anne Weisel_Logo

Meine Stimme erfüllt Ihren Raum bei Konzerten,
Liederabenden, Hochzeiten, Taufen, Familienfesten, Firmenfeiern...Mit meiner Stimme, meinem Gesang möchte ich eine echte und erlebbare Atmosphäre schaffen, die berührt.

Meine Stimme erfüllt
Ihren Raum bei
Konzerten, Liederabenden,
Hochzeiten, Taufen,
Familienfesten, Firmenfeiern...Mit meiner Stimme,
meinem Gesang
möchte ich eine
echte und erlebbare
Atmosphäre schaffen,
die berührt.

Vita

Mein Name ist Anne Christin Weisel – ich bin Mezzosopranistin.

An der Hochschule für Musik und Tanz Köln (HfMT) absolvierte ich erfolgreich den Studiengang Diplom Opern- und Konzertgesang.

Meisterkurse bei Jagna Sokorska-Kwika, Dominikus Burghardt, Janina Baechle (Stipendiatin „Villa Musica“ – Rheinland-Pfalz), Susanne Kelling (Stipendiatin „Holzhauser Musiktage“ – Starnberger See), Anja Harteros und Dietrich Fischer-Dieskau ergänzen meine Ausbildung.

Als Mezzosopranistin trat und trete ich solistisch sowie in verschiedenen Vocal-Formationen im Raum Gießen, Friedberg, Wiesbaden, Düsseldorf und Köln auf.

So sang ich beispielsweise in der Beethoven Halle Bonn; der Marktkirche Wiesbaden, der Rotunde Biebricher Schloss, Hess. Staatstheater Wiesbaden; der Antoniterkirche, St. Ursula, St. Andreas, Johanneskirche in Köln;  St. Peter in Düsseldorf; Trinkkuranlage und Dankeskirche Bad Nauheim; Blauer Saal im Hungener Schloss; der Christuskirche in Watzenborn-Steinberg; Vitos-Kapelle in Gießen; Marienstiftskirche in Lich sowie der Johanneskirche in Gießen.

Zudem widme ich mich mit Begeisterung dem Liedgesang. Hier habe ich mit meinem Duo-Partner Georg Klemp verschiedene Programme, wie u.a. „Liebesgeschichten á la carte“; „Seelenklänge: Nacht und Träume“; „Les Tableaux d’Amour – Landschaften der Liebe“ oder ein Weihnachtsprogramm entwickelt.

Neben meiner solistischen Tätigkeit wirkte ich bei zahlreichen Projekten als freie Mitarbeiterin des WDR-Rundfunkchores (Köln) und des Kammerchores der Musikhochschule Köln und des Vokalensembles der Musikhochschule Düsseldorf mit.

Außerdem unterrichte ich seit 2013 neben meiner Tätigkeit als Konzert- und Ensemblesängerin in meinem Gesangsstudio in Lich-Eberstadt.

Des Weiteren bin ich Mitglied im Berufsverband Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen e.V. (BDG) und im Deutschen Tonkünstlerverband e.V. (DTKV).

Planen sie eine
Hochzeit, Taufe, Familienfest, Firmenfeier…?

Gerne erstelle und gestalte ich aus meinem Repertoire ein musikalisches Programm nach Ihren Vorstellungen und Wünschen und würde mich sehr freuen, damit Ihre Veranstaltung musikalisch zu bereichern. Bei Interesse lasse ich Ihnen eine Repertoire-Liste für Ihren Anlass zukommen.

The Rose - Amanda McBroom

Mögen Engel dich begleiten - Jürgen Grote

Liederabende sind meine große Leidenschaft. Suchen Sie für ihre Konzertreihe
ein besonderes Event?

Dann lassen Sie sich von den nachfolgenden Liederabenden mit Ihren verschiedenen Themen begeistern. Bei Interesse lasse ich Ihnen gerne ein Programm zukommen.

„Les Tableaux d‘Amour
– Landschaften der Liebe“

Der Liederabend stellt vier Gefühlszustände – als „Landschaften“ der Liebe – in miteinander verwobenen, doch eigenständigen musikalisch-thematischen Facetten vor.

Derart aufgefächert, werden die sich verwandelnden Stimmungen, Farben und Ebenen jeder „Landschaft der Liebe“ in der Folge präsentiert: – drängende Sehnsucht – erfüllte Liebe – herber Verlust und endlich – Verklärung. Auf diese Weise entsteht in lyrisch-musikalischer Synästhesie eine Vielfalt, welche den Kreislauf des Lebens & Liebens abbildet und betrachtet.

„Liebesgeschichten à la carte“

In diesem Recital werden alle Facetten der Liebe in diesem Liederabend vereint: Feine Seelenschilderungen, wie vielgestaltige Stimmungen, Gefühle und Triebe, werden in den Liedern der Komponisten wie Robert Schumann, Franz Schubert oder Richard Wagner, aber auch heute fast vergessener wie Erich W. Korngold oder Reynaldo Hahn, erzählt.

Erklingen wird Bekanntes wie Mozarts „Der Zauberer“ ebenso, wie das kaum gehörte „Lobgesang“ der Alma Mahler. Alle samt Liebesgeschichten, die Spiegel der Liebe und Beziehungswelt sind, die Vergangenheit präsent halten, der Gegenwart Ehre bereiten und mit Hoffnung in die Zukunft schauen. Ein abwechslungsreiches und sinnliches Erlebnis – ein Feinschmeckermenü!

„Seelenklänge: Nacht und Träume“

Ausgewählte Seelenzustände von Nacht und Traum werden in diesem Zyklus als „Seelenklänge“ dargestellt.

Feine Seelenschilderung, wie vielgestaltige Stimmungen, Gefühle und Triebe, die Anbetung der Nacht und des Traumes bis zur Angst davor, werden in den Liedern bekannter Komponisten wie Robert Schumann, Franz Schubert, Max Reger, Alban Berg oder Anton Webern, aber auch heute fast vergessener wie Franz Schreker oder Georges Bachelet, erzählt. Hierbei spannt sich der Bogen von Fauré´s „Apres un rêve“ über die bekannte „Frühlingsnacht“ von Robert Schumann bis hin zu Felix Mendelssohn-Bartholdys selten gehörtem „Allnächtlich im Traume“.

Weihnachtsprogramm
„Fröhliche Weihnacht überall“

Unter dem Motto „Fröhliche Weihnacht überall“ werden traditionelle und klassische Advents- und Weihnachtslieder, wie „Mariä Wiegenlied“- „O holy night“ – „He shall feed his flock“, aber auch auch Lieder wie „The Rose“ mit weihnachtlichem Text oder „The first Noel“ präsentiert. Abwechslung vorprogrammiert!

Anne Christin Weisel

Mezzosopran

Diplom-Sängerin

Anne Christin Weisel

Mezzosopran
Diplom-Sängerin

Anne Christin Weisel

Mezzosopran
Diplom-Sängerin

Pressestimmen

„…Weich und natürlich die Altstimme der engelsgleichen
Anne Christin Weisel. …“

Wetterauer Zeitung und Frankfurter Neue Presse – „Elias“ Oratorium

„… Sogleich erwies sich der Gesang als Glückstreffer. … Sprachverständlichkeit… die verleiht ihrem Gesang eine besondere Natürlichkeit. … Weisel intonierte nicht nur hier mit vollendet kultivierter Dramaturgie, makelloser Technik und herausragender Klarheit. Schön zart und ganz präzise kam auch „Seit ich ihn gesehen“. Ein Glanzlicht war „Morgen“ von Richard Strauss. Weisel ist eine ungemein begabte Liedsängerin mit ausgeprägtem Sprachgefühl, die den Zuhörer stets mit einer rundum stimmigen, dynamischen und emotional authentischen Interpretation erfreut. ….“

Gießener Anzeiger – „Liebesgeschichten“ Liederabend

„… fand das Duo in der Kapelle der Vitos-Klinik eine reizvolle kammermusikalische Nische. Festliche Vorfreude weckte bereits das … „Fröhliche Weihnacht überall“ in der nuancierten, stimmungsvollen Interpretation des Duos. … Mit differenziertem Gestaltungsvermögen traf sie gekonnt die unterschiedlichsten Kompositionsstile. … gab sie ihrem Gesang immer wieder neue Facetten. … Ganz sanfte, warmherzige Züge verlieh die Mezzosopranistin der Weise „Schlafe, mein Kindelein. …“

Gießener Allgemeine – Weihnachtskonzert in der Reihe „Musik bei Vitos“

„In den Genuss eines anspruchsvollen Programms… Mit der ausgefeilten Interpretation weckten die Künstler hohe Erwartungen, denen sie gerecht wurden. … Eine feine Ader für die subtile musikalische Lyrik bewiesen Weisel und Klemp… Wie schon in früheren Konzerten beeindruckte die differenzierte Gestaltung der über eine wandlungsfähige Stimme verfügende Sängerin, ihre durchweg bewusste Textdeutung. … Schattierungsreich gelangen dem Duo auch französische Lieder…“

Gießener Allgemeine – „Nacht und Träume“ Liederabend

„Zwischen den Gängen präsentierten Anne Christin Weisel und Georg Klemp bekannte Musical-, Ufa- und Filmmelodien. Zur Eröffnung sang Weisel mit ihrem ausdrucksstarken Mezzosopran „Somewhere over the rainbow“ und unter anderem „Moon river“. Gefühlvoll und mit warmem Timbre begeisterte sie mit „Die Schöne und das Biest“ und „On my own“. Darstellerisches Talent, Witz und Charme verkörperte Weisel in „Sexappeal“ und „Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre“ von F. Hollaender. …“

Licher Wochenblatt – Weinverkostung mit Musik am Maislabyrinth

„…Mit einem wunderschönen Konzert im Blauen Saal des Hungener Schlosses hat Mezzosopranistin Anne Christin Weisel aus Eberstadt… all diese Facetten und Gefühlszustände aufgezeigt. …Weisel bot … das völlige Berauschtsein von einer Person dar. … Weisel und Klemp rundeten das Spektrum mit zwei hinreißenden Arien ab.

Gießener Allgemeine – „Landschaften der Liebe“ Liederabend

Ich freue mich,
Sie mit
meiner Stimme
zu berühren!
Ich freue mich, Sie mit
meiner Stimme zu berühren!